BEVOR DIE

STRICKE REISSEN

Produktrückrufe, Werkschließungen, Korruption oder Kündigungswellen – die Medien leben von Berichten über Skandale und Krisen. So verschieden die Ursachen schlechter Nachrichten auch sind, eines haben sie gemeinsam: Krisen kommen meist unerwartet, sie bedrohen wichtige Werte und müssen kommuniziert werden.

DER HÄRTETEST FÜR IHREN GUTEN RUF

In diesen brenzligen Situationen hören und sehen Zuschauer besonders hin und warten nur auf verräterische Anzeichen, die sie als Lüge oder Ablenkungsmanöver deuten können.
Hier wird schnell deutlich, wer souverän ist und auch dementsprechend wirkt. Unvorbereitet unterschätzen manche Firmenrepräsentanten die Brisanz kritischer Interviews.
Sie demonstrieren unbewusst eine aggressive Körpersprache oder geben kaltherzige Statements ab, die sie später bereuen.
KRISENTRAINING - DER HÄRTETEST FÜR IHREN GUTEN RUF

IM ERNSTFALL ÜBERZEUGEN

KRISENTRAINING - IM ERNSTFALL ÜBERZEUGEN
Ein offensiver und sicherer Medien-Auftritt sollte deshalb nicht erst geübt werden, wenn man bereits im Fokus der Öffentlichkeit steht.

Wir entwickeln für Sie maßgeschneiderte Worst-Case-Szenarien, überprüfen und optimieren Ihre Kommunikation, damit Ihr guter Ruf auch im Ernstfall keinen Schaden nimmt.

Bereiten Sie sich präventiv mit einem Krisenkommunikations-Training darauf vor. So schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor einem möglichen Image-Verlust.

TRAININGSZIELE

Sie lernen auch unter Kommunikationsdruck authentisch, offen, aufrichtig und menschlich zu sein. Das Interesse der Medien an Ihrem Krisenfall wird durch Ihr sicheres Auftreten schneller abnehmen.

Dieses praxisnahe und zielorientierte Training bereitet Sie individuell und übungsintensiv auf mögliche Krisenszenarien vor. Sie erhalten die Chance, sich im geschützten Raum Kritik zu stellen und vor einer TV-Kamera zu erleben. Erst wenn Sie wissen, wie Sie in einer Krisensituation wirken, reagieren Sie im Ernstfall überzeugend.

TRAININGSINHALTE

  • Krisen durch offensives Auftreten aktiv angehen
  • Kontrolle der Körpersprache, Vermeiden falscher Signale
  • Herr der Lage bleiben, nicht in die Opferrolle verfallen
  • Empathie zeigen, andere in ihren Ängsten und Sorgen verstehen
  • Journalisten mit korrekten Informationen kontinuierlich unterstützen
  • Glaubwürdigkeit mit verantwortungsbewussten Statements untermauern
  • Vertrauen durch Selbstkritik und eine ruhige Ausstrahlung schaffen

EXPERTEN TRAINIEREN – SIE PROFITIEREN!

Für Krisentrainings können Sie auch einen Medienanwalt integrieren.

» Philipp von Mettenheim, Anwalt für Presse-, Medien- und Urheberrecht.

Er gibt Ihnen wertvolle Tipps für den Umgang mit der Presse in Krisensituationen und steht außerdem für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung.

WEITERE INFOS

Schauen Sie sich das Video Krisenkommunikations-Training an, um einen genaueren Eindruck zu bekommen.
Interessieren Sie sich für ein maßgeschneidertes Krisenkommunikations-Training? Dann melden Sie sich gerne.  
Jedes Training ist als
Einzeltraining oder firmeninternes Gruppentraining für Sie und Ihr Team buchbar.

logo-gray-medientraining-lehmann
Kontakt Popup Visitenkarte Kathrin Lehmann

Senden Sie mir gern eine Nachricht.
Bitte füllen Sie dafür die Pflichtfelder zur Bearbeitung aus.

Ein vertraulicher Umgang mit Ihren Daten ist selbstverständlich.

Folge 1

Senden Sie mir gern eine Nachricht.
Bitte füllen Sie dafür die Pflichtfelder zur Bearbeitung aus.

Ein vertraulicher Umgang mit Ihren Daten ist selbstverständlich.

kathrin-lehmann-referenz-logo-kachel_otto

Liebe Frau Lehmann,

mit der Otto Group arbeiten Sie schon länger erfolgreich zusammen.

In Vorbereitung auf eine Pressekonferenz der European Business School (EBS)
haben Sie mit mir persönlich im Frühjahr 2015 ein intensives Training durchgeführt.
Es ging damals um das Überleben der EBS und ich war deren Aufsichtsratsvorsitzender.

Ein „Medientraining, Kommunikationstraining“ also – daraus jedoch wurde viel mehr.
Sie haben sich über meine Themen bei der EBS und bei der Otto Group schlau gemacht. Insbesondere haben Sie sich aber ein detailliertes Bild über meine Person verschafft, über meine Kompetenzen, meinen Charakter, meine Geisteshaltung, aber auch über Schwächen und Ansatzpunkte für Verbesserungen. Und auch darüber, inwieweit ich bereit bin für Veränderungen und worin ich mich nicht verändern (oder verbiegen) werde.

Natürlich kann man bei vielen Medientrainern die richtige Körpersprache, den richtigen Augenkontakt, Techniken zum Aufbau von Vertrauen usw. lernen.
Bei Ihnen lernt man viel mehr.

Sie coachen Personen ausgehend von deren tief verankerten Werten und Wesenszügen mit viel Einfühlvermögen einerseits und einer breiten Klaviatur an Herausforderungen und Challenges Ihres Gesprächspartners andererseits. Und neben Ihnen sind gefühlt auch immer diejenigen Personen und Sachverhalte anwesend und einbezogen, an deren „Praxisfall“ gerade sehr umsetzungsorientiert gearbeitet wird.

Machen Sie weiter so!

Meine zielgerichteten Empfehlungen in der Otto Group und anderweitig sind Ihnen gewiss.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Winfried Zimmermann
Konzern-Vorstand Projekte, Corporate Audit, Transformation & IT
Otto Group